Amanda Cross

Der James Joyce-Mord

Ein neuer Fall für Kate Fansler

Originaltitel: The James Joyce Murder

Übersetzt von Monika Blaich
Übersetzt von Klaus Kamberger

288 Seiten | Klappenbroschur

€ (D) 19,– | sFr 24,– | € (A) 19,60

ISBN 978 3 03820 096 3

Lieferbar | Bestellen

1

Beschreibung

Kate Fansler verschlägt es aus New York City den Sommer über in die ländliche Idylle der Berkshires. Hier in Araby soll sie den Nachlass des amerikanischen Verlegers von James Joyce sichten. 

Doch dann wird die unsympathische Nachbarin Mary Bradford erschossen aufgefunden, und Kate lässt die Korrespondenz des berühmten irischen Autors liegen, wild entschlossen, den Mörder zu finden.

Zusätzliche Informationen

Gewicht0,31 kg
Größe12,00 × 19,50 cm

Pressestimmen

»… ein Ausnahmekrimi. Wie man sich mit den Mitteln der Kriminalliteratur der Weltliteratur annähert, das kann man bei Amanda Cross sehr schön erfahren.« Denis Scheck / Best of Druckfrisch II, ARD-Buchmessenbühne 

»… ein ganz zauberhafter Krimi über eine neu aufgefundene Geschichte aus James Joyces berühmtestem Erzählungsband, den Dubliners« Denis Scheck / lesenswert Magazin, SWR 2 

»Das ist beste Unterhaltung: intelligent, witzig – und natürlich nicht ohne SUSPENSE!« Rémi Jaccard / Museum Strauhof 

»Meine Lieblingsermittlerin heißt Kate Fansler. Amanda Cross erschuf die ermittelnde Literaturprofessorin aus New York bereits in den 60er Jahren. Kate Fansler ist eine für ihre Zeit ziemlich emanzipierte und selbständige Frau. Immer wieder wird sie in Mordfälle verwickelt, die sie nicht zuletzt aufgrund ihres literarischen Wissens löst. Besonders die spritzigen Dialoge im Screwball-Stil sind genau nach meinem Geschmack.« lucy_the_bookaneer

»Es ist unterhaltsam, gut geschrieben, es ist sehr witzig, … sehr vergnüglich, sehr ironisch und sehr gescheit.« Isabelle Vonlanthen / Literaturhaus Zürich